Tourenscheibe

Publiziert im November 2011

  an der Suzuki Bandit 1250S (Bj. 2010, WVCH/10, L0, Evo)

Vario-Touringscreen von MRA

An der 1250’er war nur das relativ kurze Original-Windschild verbaut. Erwartungsgemäß hat sich bei der Probefahrt nicht der Fahrkomfort eingestellt, wie ich ihn von meiner 1200’er mit dem Vario-Touringscreen von MRA gewöhnt war.

Vario-Touringscreen von Suzuki
Beim Verkaufsgespräch orderte ich deshalb den längeren Vario-Touringscreen, den Suzuki mit der Teilenummer 990D0-38G50-CLE im Zubehörkatalog für knapp 120 EUR anbietet. Bei der Preisverhandlung konnte ich unter anderem einen kostenlosen Einbau herausschlagen.

Bauartgleich

Das Schild von Suzuki ist mit dem verbauten MRA-Schild an meiner 1200’er identisch, sieht man von der minimal unterschiedlichen Formgebung und dem Suzuki-Schriftzug ab. Beide haben einen in mehreren Positionen verstellbaren Spoiler, der mit dem Schild verschraubt ist und den Fahrtwind sehr gut über den Helm hinwegleitet.

Fahrkomfort

Mit meiner Größe von 1,76 m ist in aufrechter Sitzposition selbst bei Geschwindigkeiten über 200 km/h nur wenig Winddruck auf Schultern und Helm zu spüren. Bei einer Regenfahrt ist durch die gute Aerodynamik lediglich der Helm den Unbilden der Witterung ausgesetzt, so daß sich nur selten einige Tropfen auf den Oberkörper verirren und die Klamotte trocken bleibt.
Allerdings klatscht bedeutend mehr fliegendes Getier auf auf den Helm, als das beim Vario-Touringscreen von MRA an meiner 1200’er der Fall war. Gut möglich, daß das MRA-Schild ein wenig höher, bzw. meine Sitzposition ein wenig tiefer war.

Geräuschkulisse und Helmvibrationen

Wie schon bei der 1200’er brauche ich auch bei diesem Windschild Ohrstöpsel für längere Autobahnetappen. Bei Geschwindigkeiten über 140 km/h wird es nämlich im als leise beworbenen Schuberth C3 durchaus laut, was ich über längere Zeit sehr abträglich finde.
Hier muß ich für den Schuberth C3 aber eine Lanze brechen, denn wie ich selbst feststellen konnte, ist der Helm beim Treiben von Naked-Bikes oder Motorrädern mit kurzem Windschild tatsächlich sehr leise. Die Ursache an der steigenden Lautstärke mit zunehmender Geschwindigkeit liegt vermutlich an den Luftwirbeln hinter dem Spoiler, die sich wohl bei zunehmender Geschwindigkeit zum Helm hin ausdehnen.
Das bei hohen Geschwindigkeiten beim Vario-Touringscreen von MRA an der 1200’er aufgetretene und unangenehme Vibrieren des Helms zeigt sich beim Windschild an der 1250’er erfreulicher Weise nicht. Diese schnellen Vibrationen des Helms, die auch als Mikroschwingungen bezeichnet werden, hatten sich bei mir auf den Kopf übertragen und führten dadurch sogar zu leichtem Unscharfsehen.

Mein Fazit

Meines Erachtens ein sehr sinnvolles, wenn auch mit 120 EUR ein nicht gerade günstiges Stück Plastik. Für Langstreckenfahrer zur Erhöhung des Fahrkomforts sehr empfehlenswert.


Sei bitte fair und schreib mir, was nicht gefällt!Sei bitte fair und schreib mir, was nicht gefällt!Geht so...Gefällt mir gut!Gefällt mir sehr gut! (10 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 + 4 =